Reisebüro Sonne

Hamburger Sonnenfinsternisexpeditionen

Navigation

 

Frühere Expeditionen der Hamburger Sternwarte am Millerntor

Expeditionen der Hamburger Sternwarte in Bergedorf

Spätere Expeditionen

 

Veröffentlichungen

So interessant und aufregend die Reisen in der damaligen Zeit auch gewesen sein mögen, um so unverständlicher ist ein eigenartiger Begleitumstand: Abgesehen von der Reise des Jahres 1905 wurde keine größere wissenschaftliche Veröffentlichung über die anderen Expeditionen geschrieben. Zwar wurden immer umfangreiche Berichte von Schorr oder anderen Teilnehmern zu den Akten gegeben, häufig gab es auch ausgedehnte Berichte in Tageszeitungen, doch das war es dann auch schon. Lediglich die Reise 1925 auf der „Liguria" erhielt einen knappen Bericht in den Mitteilungen der Hamburger Sternwarte (Band 5, Nr. 24), und für die Lapplandreise wurde in den Jahresberichten eine Veröffentlichung angekündigt, die jedoch nie erschien. In den Astronomischen Nachrichten, dem einschlägigen wissenschaftlichen Fachjournal, gab es nur einen längeren Beitrag von Schorr über eine Sonnenfinsternis: die ringförmige Finsternis, die in der Lüneburger Heide beobachtet wurde. Zu den Ergebnissen der mehr oder weniger erfolgreichen Fernreisen (Algerien, Mexiko, „Liguria", Lappland, Philippinen) erschienen meist nur zweizeilige Notizen über den erfolgreichen Abschluß in den Astronomischen Nachrichten, jedoch keine Fachbeiträge.

home
zurück
   
 
   
1860
   
1905
   
1907
   
1912
   
1914
   
1923
   
1925
   
1927
   
1929
   
1954