Fussnoten 2

 

Baumhaus Im Restaurant, das voller Seemannsandenken gewesen sein soll, hat angeblich ein ausgestopfter Eskimo in seinem Kajak sitzend an der Decke gehangen
Gebauer Johann Christian Heinrich Gebauer, geb in Hamburg am 14. Juni 1797 als Sohn armer Eltern. Nach Besuch der Paßmannschen Armenschule wurde er von Reinke gefördert, als dieser Gebauers mathematisches Talent entdeckte. Durch die Vermittlung Hipps und durch die Unterstützung durch Bürgermeister Amsinck konnte er in Göttingen Mathematik und Philologie studieren. Ab 1825 gab er Privatunterricht in Hamburg, ab 1828 wurde er Lehrer an der Schule des Pastors Uhde. Gebauer starb am 10. Juni 1837.
Geographische Länge Bezugspunkt war damals nicht der Meridian von Greenwich sondern die Insel Ferro (Hierro) der Kanarischen Inseln.
Kirchtürme Ein interessanter Vermerk findet sich bei Benzenberg (Versuche über die Umdrehung der Erde, Dortmund, 1804). Er gab an, daß aufgrund des Winddrucks alle Hamburger Türme nach Westen überhingen
Komet Encke Der Komet wurde das erste Mal durch den französischen Astronom Pierre Mechain am 17. 1. 1786 January. Am 19. konnte er mit Charles Messier zwar den Kometen wieder auffinden, doch für Bahnberechnungen reichten die Beobachtungen nicht. Am 7. November wurde der Komet von Caroline Herschel erneut entdeckt und konnte bis zum 29. November verfolgt werden. Die dritte Entdeckung wurde unabhängig von einander von Jean Louis Pons am 20.10.1805, Johann Sigismund Huth aus Frankfurt am 21. und Alexis Bouvard am 22. gemeldet. Die vierte Meldung erfolgte schließlich durch Jean Louis Pons am 27. 11. 1818. Bis heute sind 59 Perioden dieses Kometen beobachtet worden.
Johann Heinrich Lambert (29.8.1728 - 25.9.1777) erlangte Bedeutung durch seine Schrift „Kosmologische Briefe über die Einrichtung des Weltbaues", Augsburg 1761
J.D. Titus

Gebt einmal auf die Weiten der Planeten voneinander Achtung und nehmt wahr, daß sie fast alle in der Proportion voneinander entfernt sind, wie ihre körperlichen Größen zunehmen. Gebt der Distanz von der Sonne bis zum Saturn 100 Teile, so ist Mercurius 4 solcher Teile von der Sonne entfernt, Venus 4+3=7 derselben; die Erde 4+6=10; Mars 4+12=16. Aber seht, vom Mars bis zum Jupiter kommt eine Abweichung von dieser so genauen Proportion vor. Vom Mars folgt ein Raum von 4+24=28 solcher Teile, darin weder ein Haupt- noch ein Nebenplanet zur Zeit gesehen wird. Und der Bauherr sollte diesen Raum ledig gelassen haben? Nimmermehr! laßt uns zuversichtlich setzen, daß dieser Raum sonder Zweifel den bisher unentdeckten Monden des Mars zugehöre; laßt uns hinzutun, daß vielleicht auch Jupiter noch etliche um sich habe, die bis jetzt noch mit keinem Glas gesehen werden. Von diesem uns bekannten Raume erhebt sich Jupiters Wirkungskreis in 4+48=52 und Saturns seiner in 4+96=100 solcher Teile. Welch bewundernswürdiges Verhältnis!"

J.D. Titus, 1772, zitiert in E. Zinner, Astronomie - Geschichte ihrer Probleme, München, 1951

Triangulation Dreieckspeilung
U Ma Abkürzung des Sternbildes „Ursa Major" oder „Großer Bär". Historisch hat es sich eingebürgert, daß die hellsten Sterne mit griechischen Buchstaben durchgezählt werden. Der hellste Stern des Sternbildes erhält Alpha, der zweite Beta usw. Später erhielten die schwächeren Sterne fortlaufende Nummern bis 100. In den Großen Katalogen, z.B. den AGK2 und AGK3 wurden Sterne bis zur Helligkeits-Grenzgröße des Katalogs (in den AG-Katalogen bis 9.5 mag) durchgezählt. Die Satellitenkataloge (Hipparcos oder Tycho) enthalten über eine Millionen Sterne bis zur Grenzgröße 13. Schwächere Sterne besitzen keine Nummern oder Namen mehr sondern werden nur bei Bedarf mit projektbezogenen Namen bezeichnet.
Wolf

Freiherr Christan von Wolf, 24.1.1679 - 9.7.1754.
Als Professor für Mathematik und Naturlehre in Halle erwarb er sich einen besonderen Ruf durch eine bis dahin kaum gekannte Deutlichkeit und Bestimmtheit in seinen Lehrsätzen und Vorträgen. Wie nicht anders zu erwarten, wurde er bald darauf besonders von pietistischen Theologen als Religionsverächter und Irrlehrer denunziert. 1723 wurde er von seinem Amt enthoben, und unter Androhung des Stranges gezwungen, Halle innerhalb von 24 Stunden zu verlassen. In Marburg erhielt er eine neue Anstellung. Seine Abschiebung führte jedoch dazu, daß seine Methoden und seine Philosophie um so populärer wurden. Eine Berliner Komission rehabilitierte ihn deshalb 1740 völlig. Vom Bayerischen Kurfürsten wurde er 1745 zum Freiherrn erhoben.

Zach Freiherr v. Zach (1754 - 1832) war die bedeutende astronomische Autorität der damaligen Zeit. Er betrieb auf dem Seeberg bei Gotha eine Sternwarte und gab eine der ersten Fachzeitschriften in Korrespondenzform heraus: die „Monatliche Korrespondenz"